Der große Golfwagen Test

Sie befinden sich hier: Home / Der große Golfwagen Test

Jahr für Jahr werden etliche neue Golftrolleys und Golfwagen auf den Markt gebracht. Dabei unterscheiden diese sich nicht nur im Design, sondern auch in der Bauweise und Kapazität bezüglich ihrer Belastung und Ausdauer.

Besonders bei den E-Trolleys sind solche Tests und Vergleiche extrem wichtig, denn hier geht es nicht nur um Stabilität, sondern auch um Ausdauer der Batterien und Umsetzung der Technik. Elektro Golftrolleys bieten sicher darüber hinaus auch sehr gut für kleine und größere Spielereien an, besonders wenn es um Erweiterungen der Technik und zusätzliche Funktionen geht. Auch die regulären, nicht elektronischen Golftrolleys sind erwähnenswert, denn durch neue Bauweisen werden diese vereinfacht, lassen sich besser im Gelände fahren und sparen noch mehr Kraft ein, sodass man sich voll und ganz auf das Golfspiel einlassen kann. Stetige Vergleiche und Tests sind daher unabdingbar, besonders auch weil es die Kaufentscheidung beeinflusst.

Stowamatic Kontinental 3-Rad Zieh-Cart Trolley
22 Bewertungen
Stowamatic Kontinental 3-Rad Zieh-Cart Trolley
  • dieser robusteTrolley mit 3-rädrigem Design kann geschoben oder gezogen werden
  • Leichtes Aluminium-Gehäuse
  • Zusammenlegbar für einfaches Verstauen und Transport
  • Eingebauter Regenschirmhalter macht es einfach, Ihre Schläger und Trolley trocken zu halten
  • 12-Monate Garantie

Letzte Aktualisierung am 24.01.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unser Golftrolley Test und Vergleich soll Ihnen dabei helfen den richtigen Golftrolley zu finden, dabei verwenden wir verschiedene Faktoren um Sie optimal zu beraten.

Als Golfspieler wissen wir, worauf es im Gelände ankommt und wollen Ihnen unsere Empfehlungen aussprechen, sodass Sie optimal beraten sind und Sie sich voll und ganz auf Ihr Golfspiel, und nicht auf Ihr Gepäck, konzentrieren können. Unter anderem beachten wir bei der Bewertung der Golftrolleys das Geschlecht, die Fahreigenschaft, ins besondere die Lenkfähigkeit und Schiebe- bzw Zieheigenschaft der Golftrolleys, die Qualität und Stabilität, sowie die Dauer und Kapazität bei E-Golf-Caddys. Darüber hinaus greifen wir auf unsere Erfahrung als Golfspieler und möglichen zusätzlichen Quellen zurück.

Schiebetrolleys (Push Trolleys) im Test

Schiebetrolleys werden Sie besonders häufig auf den Golfplätzen antreffen, da diese sehr einfach zu fahren sind und sehr stabil stehen. Schiebetrolleys gibt es in verschiedenen Varianten. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in der Anzahl der Räder. Die Variante mit 3 Rädern lässt sich besonders einfach fortbewegen und nimmt darüber hinaus wenig Platz ein, da diese einfach zusammen geklappt werden können. Die Variante mit 4 Rädern bietet zusätzliche Stabilität und ist zu dem auch äußerst belastbar. Besonders der Schiebetrolley ist ein Allrounder und für jedes Gelände gleich gut geeignet. Er lässt sich wunderbar fahren und schränkt nicht ein.

Der Schiebetrolley ist der bevorzugte Golftrolley von beiden Geschlechtern, da es überhaupt keine Kraft braucht diesen Fortzubewegen. Wo der Schiebetrolle mit 4 Rädern im hügeligen Gelände überzeugt, ist der Golftrolley mit 3 Rädern im Flachen Gelände von Vorteil. Beide lassen sich jedoch auch gut in allen Geländearten fahren. Darüber hinaus sind Schiebetrolleys sehr leicht und können einfach und schnell zusammengeklappt und transportiert werden. Beliebte Marken sind hier Clicgear, welche durch einstellbare Gummigurte für Tourbags überzeugen, sodass jegliche Größe genutzt werden kann, und vor allem auch die Marke AHOWA, welche durch individuelle Designs überzeugen.

Elektrotrolleys im Vergleich

Einfacher als mit einem Elektro-Golftrolley kann man gar nicht über das Gelände eines Golfplatzes spazieren. Der E-Caddy kann einfach und ganz ohne Kraft über jegliche Art von Golfplatz gefahren werden und überzeugt durch zusätzliche Funktionen und Gadgets.

Bei einem Kauf von Elektrotrolleys ist auf die Dauer der Nutzung zu achten. Dabei sind besonders die Elektrotrolleys der Firma AHOWA mit Ihren 33 Stunden Nutzung positiv aufgefallen. Zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel die Speicherung der Geschwindigkeitsregelung und die Freilauffunktion überzeugen in sämtlichen Tests. Darüber hinaus bietet das Modell Caddyone 600 der Firma AHOWA auch die Möglichkeit Smartphone via USB Anschluss aufzuladen. Im Preis und Leistungsverhältnis ist dieser Golftrolley unschlagbar und perfekt als Einsteigermodell geeignet.

Test von Golftrolley aus Edelstahl/Carbon oder Titan

Golftrolleys aus Carbon sind äußerst beliebt und leichter als Edelstahltrolleys. Als Leichtes Modell ist der Golftrolley aus Carbon daher sehr gut auf dem Platz fahrbar. Man benötigt weniger Kraft und der Golftrolley aus Carbon ist daher auch einfacher transportiert. Schnell zusammengeklappt kriegt jeder diese Art von Golftrolley in das Auto gehoben, dennoch ist der Golftrolley aus Edelstahl besser für den Platz geeignet. Der Golftrolley aus Edelstahl ist stabiler und kippt nicht so schnell, wie sein Verwandter aus Carbon. Darüber hinaus ist der Trolley aus Edelstahl nicht so anfällig gegenüber Wind und Wasser.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden und welchen Trolley Sie nutzen wollen, setzen Sie sich erst Anspruchskriterien fest. Diese sollten darüber entscheiden, welche Art von Golftrolley Sie wählen. Unter anderem ist von der Regelmäßigkeit Ihres Spielverhaltens auszugehen, die Dauer Ihres Spiels und natürlich, wie viel Equipment Sie in der Regel mit sich herum tragen.